Felix Erdt, MA

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Felix Erdt, MA
  • Fokus
    Geschichtsschreibung | Ideengeschichte | Konservatismus in China | Kritik am Fortschrittsdenken | Moderne Geschichte Chinas
  • (0551) 39-21253
  • felix.erdt@uni-goettingen.de
  • Raum
    KWZ 0.727
  • Sprechzeiten
    WiSe 2018/2019: Mittwoch 13-14 Uhr

Seit März 2017 bin ich am Ostasiatischen Seminar der Göttinger Universität als Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Professor Dr. Axel Schneider mit dem Schwerpunkt Moderne Geschichte Chinas beschäftigt. Meine Forschungsgebiete und -interessen sind der Konservatismus in China am Ende der Qing-Dynastie und in der Republikzeit, das progressive Geschichtsdenken in China sowie die moderne chinesische Geschichtsschreibung. In meinem Promotionsprojekt möchte ich mich mit dem chinesischen Konservatismus beschäftigen.

An der Georg-August-Universität Göttingen habe ich Ostasienwissenschaft/China und Geschichte im Bachelorstudiengang studiert und anschließend das Masterstudium in Moderner Sinologie abgeschlossen. Innerhalb meiner Studienzeit habe ich für jeweils ein Jahr an der Beijing Foreign Studies University sowie an der National Chengchi University in Taiwan studiert. In meiner Masterarbeit habe ich mich mit Liu Xianxins Kritik am Fortschrittsdenken auseinandergesetzt.

Curriculum Vitae
  • Seit März 2017:
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Ostasiatischen Seminar der Universität Göttingen, Beginn eines Promotionsprojektes im Bereich des Konservatismus in China
  • Sept. 2013 – Aug. 2014:
    Auslandsaufenthalt an der National Chengchi University (NCCU) in Taipeh, Taiwan
  • Okt. 2012 – Jan. 2017:
    Masterstudiengang Moderne Sinologie, Georg-August-Universität Göttingen, Deutschland, Thema der Masterarbeit: „Liu Xianxins Kritik am westlichen Fortschrittsdenken durch den Rückgriff auf die Tradition des Yinyang-Denkens“
  • Aug. 2010 – Juli 2011:
    Auslandsaufenthalt an der Beijing Foreign Studies University (BFSU) in Peking, China
  • Okt. 2008 – Sept. 2012:
    Zweifach-Bachelor-Abschluss in Ostasienwissenschaft/China und in Geschichtswissenschaft an der Georg-August-Universität Göttingen, Deutschland, Thema der Bachelorarbeit: „Der Einfluss der Neutextschule auf die Historiographie Gu Jiegangs“
  • Juni 2008:
    Abitur am Internatsgymnasium Pädagogium Bad Sachsa,Deutschland