Institutionelles Umfeld in Göttingen

Von der Zusammenarbeit des Ostasiatischen Seminars mit anderen Instituten in Göttingen profitieren sowohl die Forscher als auch die Studierenden.

In Göttingen wurden in den letzten Jahren neue ostasienwissenschaftliche Institutionen aufgebaut. Nach der Neugründung des Ostasiatischen Seminars im Jahre 2008, wurde 2010 das Centre for Modern East Asian Studies als Forschungsplattform für alle Göttinger Ostasienwissenschaftler gegründet. In teilweise enger Kooperation mit der Deutsch-Chinesischen Interkulturellen Germanistik, dem Deutsch-Chinesischen Institut für Rechtswissenschaft und dem Max-Planck-Institut zur Erforschung multireligiöser und multiethnischer Gesellschaften wurden vier BA-Studiengänge und drei MA-Studiengänge aufgebaut, welche den Studierenden vielfältige Wahl- und Entwicklungsmöglichkeiten bieten. Durch die hohe Anzahl an Forschern in Göttingen und an Gastwissenschaftlern aus der VR China und aus der Republik China (Taiwan), haben unsere Studierenden vielfältige Möglichkeiten, sich über China zu informieren und unterschiedliche Interpretationen zu China kennenzulernen.

Umfeld in Göttingen im Detail