BA Modernes China

Neben Basiskenntnissen der modernen chinesischen Umgangssprache, die für die allgemeine Verständigung in China ausreichen, wird eine Auswahl an Kursen zu Geschichte, Wirtschaft, Gesellschaft, Ideengeschichte, Recht und Politik angeboten. Absolventen dieses Studienganges arbeiten zumeist gestützt auf englischsprachige Texte, erlernen aber über ausgeprägte Analysefähigkeiten mit Blick auf das moderne und gegenwärtige China, durch die sie sich von anderen Fachwissenschaftlern absetzen.

Die Studienziele gliedern sich in die Bereiche Sprachausbildung, Wissensvermittlung, Theorie- und Methodenausbildung, wissenschaftliches Arbeiten und Vorbereitung auf ein weiterführendes Studium sowie Vorbereitung auf berufliche Tätigkeiten.

Sprachausbildung: Das Studium vermittelt eine einführende Qualifikationen in der modernen chinesischen gesprochenen Hochsprache zur Meisterung alltäglicher Kommunikation als Voraussetzung für eine spätere Vertiefung.

Wissensvermittlung: Die Studierenden erarbeiten sich Basiswissen zu den Bereichen Geschichte und Geistesgeschichte. Sie wählen zudem aus den fünf Bereichen Politik, Gesellschaft, Wirtschaft, Recht des modernen China und Sprachwissenschaft des Chinesischen drei aus, in denen sie sich ebenfalls Basiswissen erarbeiten. Dieses Basiswissen ermöglicht es ihnen, Vorgänge im modernen und gegenwärtigen China verstehen zu können.

Theorie- und Methodenausbildung: Die Absolventen haben ein kritisches Verständnis wichtiger kultur- und sozialwissenschaftlicher Theorien und Methoden in ihrer Anwendung auf den Gegenstand China.

Wissenschaftliches Arbeiten und Vorbereitung auf weiterführendes Studium: Studierende erarbeiten sich die Fähigkeit, das erworbene Wissen selbständig zu vertiefen und sich Kenntnisse des aktuellen Forschungsstandes zu erarbeiten. Sie sind zu einer differenzierten Reflexion über das moderne China in der Lage und werden an die wissenschaftliche Arbeit herangeführt zu Themen, die sich in diesem Zusammenhang stellen.