Auslandsaufenthalt

Das Ostasiatische Seminar verfügt über eine Reihe von Partnerinstituten in China, die unseren Studierenden viele verschiedene Möglichkeiten für einen Auslandsaufenthalt bieten.

Die Studierenden der BA-Studiengänge Moderne Sinologie und Chinesisch als Fremdsprache verbringen ihr fünftes Semester an einer unserer Partneruniversitäten. Das Ostasiatische Seminar unterhält gegenwärtig Austauschbeziehungen mit der Beijinger Fremdsprachenuniversität (北京外国语大学), der Chengchi Universität (台灣政治大學) in Taipei, der National Taiwan Normal University (台灣師範大學) in Taipei, der Universität von Sichuan (四川大学) in Chengdu, der Nanjing Universität (南京大学), der Universität von Zhejiang (浙江大学) in Hangzhou, der Fudan Universität (复旦大学) in Shanghai und der Wuhan Universität (武汉大学). Weitere Kontakte bestehen zu der Peking Universität (北京大学 Beijing Daxue) und der Volksuniversität (人民大学RenminDaxue).

Karte potenzieller Austausch-Orte.

Bewerbung Auslandsstudium 2018

This notification is only for those who are eligible to apply for study abroad 2018, who are the second year BA students in two majors: 1. BA Chinesisch als Fremdsprache; 2. BA Moderne Sinologie!

Students of BA Modernes China, all MA students DO NOT apply via the department. They can apply via Göttingen International in a competitive process for one of the university-wide study places in China.

Dear Students,

The new semester is approaching. The process of applying for study abroad 2018 will start right after the beginning of the semester. Here I announce the steps of the first stage of application and selection process – application within the department.

Step I: All those who are eligible to apply need to fill in the application form (see the attached file) either in English or in German, print it out and submit the hard copy to Ms. Nolte at the departmental secretariat. Deadline of submission: noon, Thursday, Oct. 26, 2017. Belated application will not be accepted. Those who fail to submit their application in time will have to accept the study places left after other students have chosen.

Step II: The department will examine the application forms to see whether the applications match the available study places of relative partner universities or not. Some popular universities may have more applicants than the available spots. In this case, we’ll proceed to the next step: pot-luck drawing. We’ll announce the exact time for pot-luck drawing via email on Friday, Oct. 27, 2017. Be sure to check your email during the weekend since the pot-luck drawing will be held in the following week.

Step III: Pot-luck drawing for those who need to. For those who do not get the applied spot through pot-luck drawing, we’ll discuss afterwards to ensure everyone gets a study place.

Step IV: Once everyone has a study place, the department will submit the allocation to Göttingen International at the beginning of November, 2017. Thus we complete the first stage of application. Further steps for future stages to be announced.

IMPORTANT:
1. Please check your email regularly during the entire application process, make sure that you receive important information in time.
2. Students of BA Modernes China, all MA students DO NOT apply via the department. They can apply directly via Göttingen International in a competitive process for one of the university-wide study places in China.

If you have questions, please feel free to email me, yan.jin@phil.uni-goettingen.de. Or come to my office, KWZ 0.726, during my office hour: Tuesdays 15.00-16.00. (Starts from Oct.16, 2017)

Regelungen für Studierende, die ihren Auslandsaufenthalt im Wintersemester an einer Universität in Festlandchina/Taiwan um das Sommersemester verlängern möchten:

Studierende BA Moderne Sinologie:

  • Sie nehmen im SoSe kein Urlaubssemester.
  • Sie können daher im SoSe CP erwerben.
  • Modul B.OAW.MS.18 „Rezension“ können Sie im SoSe regulär abschließen.
  • Modul B.OAW.MS.19 „Moderne Schriftsprache“ können Sie im SoSe regulär abschließen: Sie können an der Prüfung, die Anfang Juli stattfindet, regulär teilnehmen, da das Semester in China/Taiwan Ende Juni endet.
  • Modul B.OAW.MS.20a „Modernes Chinesisch V“ können Sie im SoSe regulär abschließen: Sie können an der Prüfung für Modul 20a trotz fehlender Anwesenheit bei den 2 SWS, die im SoSe besucht werden müssen, teilnehmen, wenn Sie während des SoSe in China/Taiwan nachweislich mindestens 2 SWS Sprachunterricht besucht haben.
  • Sie werden dennoch eine Studienzeitverlängerung von 1 Jahr haben, da Sie B.OAW.MS.21 „Modul zur Vorbereitung auf die Bachelorarbeit“ versäumen und erst ein Jahr später abschließen können.

Studierende BA CaF:

  • Sie nehmen im SoSe kein Urlaubssemester.
  • Sie können daher im SoSe CP erwerben.
  • Modul B.OAW.MS.19 „Moderne Schriftsprache“ können Sie im SoSe regulär abschließen: Sie können an der Prüfung, die Anfang Juli stattfindet, teilnehmen, da das Semester in China/Taiwan Ende Juni endet.
  • Modul B.OAW.MS.20b „Modernes Chinesisch V“ können Sie im SoSe regulär abschließen: Sie können an der Prüfung für Modul 20b trotz fehlender Anwesenheit bei den 2 SWS, die im SoSe besucht werden müssen, teilnehmen, wenn Sie während des SoSe in China/Taiwan nachweislich mindestens 2 SWS Sprachunterricht besucht haben.
  • So haben Sie die Möglichkeit, trotz Verlängerung des China-/Taiwanaufenthaltes nach sechs Semestern abzuschließen, vorausgesetzt sie haben alle Leistungen erbracht und geben Ihre BA-Arbeit trotz Verlängerung des China-/Taiwanaufenthaltes rechtzeitig ab.
Regelungen für Studierende, die im SoSe privat, also NICHT an einer Universität in China/Taiwan bleiben:

Studierende BA Moderne Sinologie:

  • Sie müssen ein Urlaubssemester nehmen.
  • Sie können daher im SoSe KEINE CP erwerben.
  • Modul B.OAW.MS.18 „Rezension“ können Sie im nachfolgenden WiSe, aber nicht während des Urlaubssemesters abschließen.
  • Die Module B.OAW.MS.19 und B.OAW.MS.20a können Sie jetzt noch NICHT abschließen, sondern erst im darauffolgenden Jahr.
  • Das bedeutet eine Studienzeitverlängerung um 1 Jahr.

Studierende BA CaF:

  • Sie müssen ein Urlaubssemester nehmen.
  • Sie können daher im SoSe KEINE CP erwerben.
  • Die Module B.OAW.MS.19 und B.OAW.MS.20b können Sie jetzt noch NICHT abschließen, sondern erst im darauffolgenden Jahr.
  • Das bedeutet eine Studienzeitverlängerung um 1 Jahr.

Abschließend möchten wir Ihnen noch folgende Information geben:

Wir erwarten NICHT von unseren Studierenden, dass sie nach ihrer Rückkehr vor dem 6. Semester eine HSK 5-Prüfung absolvieren und bestehen müssen.

Unsere Partneruniversitäten im Detail
Verfahren für Empfehlungsschreiben und Gutachten

Es kommt immer öfter vor, dass Studierende des Ostasiatischen Seminars für verschiedenste Zwecke von uns Empfehlungsschreiben oder Gutachten erbitten. Um diesen Bitten möglichst adäquat, schnell und effizient nachkommen zu können, möchten wir Sie alle bitten, sich ab sofort an folgende Prozedur zu halten:
1. Bitte richten Sie ihr Anliegen NICHT an einzelne Mitarbeiter des Seminars, sondern immer per E-Mail an das Sekretariat (oas@gwdg.de).
2. Bitte tun Sie das immer mindestens vier Wochen bevor Sie das Empfehlungsschreiben/Gutachten benötigen. Nur in begründeten Ausnahmefällen können wir zu kurzfristig eingegangenen Bitten nachkommen.
3. Bitte nennen Sie in Ihrer E-Mail immer
a) bis wann Sie das Empfehlungsschreiben/Gutachten brauchen,
b) Ihren Namen, Vornamen, Geburtsdatum, Studiengang, Fachsemester und Matrikelnummer,
c) für was Sie das Empfehlungsschreiben/Gutachten benötigen (Institution, Art des Antrags, welchen das Empfehlungsschreiben/Gutachten flankieren soll),
d) ob es formlos sein kann oder ob es in ein Formular eingetragen werden muss. In letzterem Falle fügen Sie das Formular bitte bei oder geben die URL an,
e) wie das Empfehlungsschreiben/Gutachten (per Post, Fax, E-Mail direkt an den Adressaten oder im verschlossenen Umschlag an den Studierenden), in welcher Sprache und an wen (evtl. Name einer Person, in jedem Fall aber Institution und Adresse) weitergeleitet werden soll.
4. Sollte eine Thematik, ein Fachgebiet für Ihre Bewerbung besonders wichtig sein, dann erwähnen Sie das bitte und teilen Sie uns auch mit, bei wem Sie diesbezüglich bisher bei uns ausgebildet wurden. Nur so können wir die jeweilige Lehrkraft in die Erstellung des Empfehlungsschreibens/Gutachtens angemessen mit einbeziehen.
Bei den regelmäßig stattfindenden Treffen der Mitarbeiter des Seminars werden diese Anfragen dann besprochen und die entsprechenden Empfehlungsschreiben/Gutachten bearbeitet.
Diese Prozedur sieht auf den ersten Blick komplex und sehr formell aus, stellt aber sicher, dass wir alle notwendigen Informationen rechtzeitig erhalten und so die benötigten Empfehlungsschreiben/Gutachten in der angemessenen Form verfassen können. Es ist somit letztlich in Ihrem Interesse, dass wir ab sofort so verfahren.